Moderne zeiten im alten gemäuer

In der Holsteinischen Schweiz erfuhr ein Rinderstall eine moderne Wiederbelebung durch Henrike Becker Architekten & Innenarchitekten.

Teilweise verfallen und von Efeu bewachsen, beherbergte das Gebäude zuletzt jede Menge Gerümpel und alte Autos. Der Rinderstall von 1920 ist Bestandteil einer ehemaligen Gutshofanlage inmitten der Holsteinischen Schweiz – seit etlichen Jahren schon wurde er nicht mehr für die Viehwirtschaft genutzt. Das Team von Henrike Becker Architekten, das auf Um-, Aus- und Neubau sowie Möbelentwurf spezialisiert ist, sollte bei dem Teilumbau eine moderne Wohnnutzung etablieren, die auf verschiedene Weise die zauberhafte Umgebung und den Geist des alten Gemäuers einbezieht.

Der ursprüngliche Charakter des Gebäudes und der Hofanlage sollte erhalten bleiben. Die Fassade zur Hofseite blieb daher unverändert und bietet den Bewohnern durch sehr hohe Fensterbrüstungen maximale Privatheit. Während im Obergeschoss nur in bestehende Öffnungen neue Fenster eingesetzt wurden, entwickelt sich die Südfassade im Erdgeschoss mit übergroßen Fensteranlagen zum See hin. Große (bis zu drei mal drei Meter) Holzfenster lassen Innen und Außen verschmelzen. Angeschlossen an das loftartige Erdgeschoss finden sich Technikraum und Garderobe sowie ein geräumiges Bad mit ­Sauna und direktem Zugang nach draußen. Die Bodenbeläge bestehen hauptsächlich aus geschliffenem Estrich und großformatigen Natursteinplatten, auf denen warme, flauschige Teppiche gelegt werden. Die unverputzte, nur leicht geschlämmte Innenwand aus Backstein spielt eine zen­trale Rolle im Raum. Sie integriert den Tunnel­kamin und verbindet dadurch den Wohnraum mit dem Klavier und Essraum.

An ihr gelangt man ins Obergeschoss, dem ehemaligen Heuboden. Durch das Gebälk und die niedrigen Decken bleibt er weiterhin spürbar. In diesem wohligen, geborgenen Raum – mit sensationellem Ausblick – sind die Funktionen Schlafen, Bad, Ankleide und Büro vereint. „Unser Wunsch ist es gemeinsam mit unseren Bauherren eigenständig und innovativ zu arbeiten. Den Menschen und seine individuellen Wünsche und Bedürfnisse in den Mittelpunkt stellen“, erklärt Henrike Becker. „Wir wollen Lösungen schaffen, die auf den Ort und sein Umfeld zugeschnitten sind. Funktion, Nutzung, Licht, Material und Farbe bilden Ausgangspunkte um Räume zu kreieren, die intensiv wahrnehmbar sind und eine besondere Aura entfalten.“ Und das ist ihnen bei dem neuen alten Rinderstall sehr gelungen.


www.henrike-becker.de

Der alte Geist im neuen Gewand

ARCHITEKT Becker Architekten & Innenarchitekten, Lübeck
LAGE Süsel, Schleswig-Holstein
BAUJAHR 2016
WOHNFLÄCHE 242qm
ROHBAU Roden Bau
FENSTERBAU moderne bauelemente Hans Kruse, Lübeck
FLIESEN Frank Schäfer Fliesenlegerei, Timmendorfer Strand
TISCHLER Strotmeier, Sassenberg Füchtorf
HEIZUNG, SANITÄR Willi Krellenberg, Lübeck
KAMINBAU Vereinigte Ofen- und Kaminwerkstätten Hamburg, Braak
MALER Willi Berderow, Lübeck
ELEKTRIKER Elektro Stasch, Lübeck
DACHDECKER Hermann Michelau, Hamburg
GARTEN- UND LANDSCHAFTSARCHITEKTUR Heino Gamradt, Hamburg
STATIK Hamann + Stange PartG, Lübeck