02 20 Magazin für Architektur, Garten und Lebensart

Heißes Teil des Wohlfühl­ensembles

Zelebrieren der Privatsphäre, Rückzug als Freizeitgestaltung – Cocooning ist die neue Philosophie in der Kaminwelt. Entsprechend müssen Raum, Ambiente und Atmosphäre die Stimmung vollständig aufnehmen und widerspiegeln. Christian Engel von Kaminbau Engel spricht über den Kamin-Trend.


Er ist kein unabhängiger Bereich des Raumes und er steht nicht für sich allein. Der Kamin ist Bestandteil seiner Umwelt. Seine Form und seine Optik sollten sich harmonisch in die Einrichtung einfügen. Wärme und Knistern sind weitere Puzzlestücke für die perfekte Wohlfühlatmosphäre.

Um eine magische Kaminstimmung zu schaffen, muss alles stimmen – jeder Akteur im Raum muss perfekt besetzt sein. Dazu gehören beim Kamin nicht nur die wohlgewählte Form und Dimension, der passende Zuschnitt, die Farbgebung und die Struktur der Oberfläche. Auch Geräusche, Gerüche und Wärmegrad sollten den konstanten Anforderungen entsprechen und sich flexibel der Situation anpassen lassen.

Ein entsprechender Trend ist der Gaskamin. Er ist nicht nur ein optisches und atmosphärisches Highlight: Er meistert unkompliziert jede innenarchitektonische Herausforderung und lässt sich auch während seiner Inbetriebnahme auf den perfekten Moment abstimmen. Per Knopfdruck oder App lassen sich Flammenintensität, Wärmeleistung und Flammenbild je nach Stimmung steuern – selbst der Funkenflug ist frei wählbar. Freilich ist die Optik der Grundpfeiler der Ganzheitlichkeit. Deshalb geht der Trend dazu, den Kamin bereits beim Einbau in die Einrichtung zu integrieren, etwa als Teil einer Wohnzimmerwand. Aber auch die Technik trägt zum großen Ganzen bei. Einen besonderen Beitrag leisten Öfen, die sich in ein Smart Home einbinden lassen.

Generell geht die Liebe zur Ganzheitlichkeit mit der Nachhaltigkeit einher. Bevorzugt werden intelligente, umweltfreundliche Geräte, die sauber verbrennen und die Wärme langsam und gleichmäßig an die Umgebung abgeben. Bei genauer Betrachtung lässt sich der Trend zur Ganzheitlichkeit als eine Ausprägung höheren Qualitätsbewusstseins deuten. Der moderne Genießer möchte mehr als nur ein schönes Gerät, das stylish brennt. Er möchte einen Kamin, der sich als Teil des Zuhauses darstellt, sich optisch und technisch in die Umgebung integriert, der nachhaltig und umweltbewusst ist und sich intelligent und flexibel auf wandelbare Bedürfnisse einstellen kann. Das wichtigste ist allerdings, sich den perfekten Profi an seiner Seite auszusuchen, um Wärme in seiner schönsten Form sowohl in Ästhetik als auch in Nachhaltigkeit zu erhalten. Außerdem kann der Profi mit Erfahrung beraten und die Planung umsetzen.

www.kaminbau-engel.de

Familie Engel konzipiert Ganzheitliche Gemütlichkeit