02 20 Magazin für Architektur, Garten und Lebensart

Es werde Licht

Beim Smart Gardening übernimmt digitale Technik die Gartenarbeit und den Einsatz von Lichtquellen. Dabei sind die Geräte, wie beispielsweise
das Beleuchtungssystem Plug & Play von BEGA, ferngesteuert und vernetzt.

Der Garten unterliegt weniger Trends als beispielsweise Mode. Jedoch gab es eine große Entwicklung, die in der Branche vollen Anklang fand und zunehmend umgesetzt wird – Smart Gardening, also die Digitalisierung des grünen ­Freiraums. Gartenbesitzer können mit ihrem Smartphone, der kostenlosen App BEGA Smart sowie den Komponenten des Beleuchtungssystems von Plug & Play eigene Ideen kinderleicht umsetzen. Das smarte LED-Lichtsystem im Umfeld des Hauses ist in wenigen Schritten installiert und verlagert eine behagliche Wohnatmosphäre nach draußen.

Einfach schnell einsatzbereit

Lichtkegel auf einem schön gewachsenen Baum, einer Skulptur, einer Wasserstelle – einzelne Besonderheiten werden bei der Inszenierung des Gartens mit Leuchten hervorgehoben, sodass bei Dämmerung oder Dunkelheit ein zauberhaftes Spiel aus Licht und Schatten entsteht. Interessant ist, dass die Installation von Plug & Play denkbar einfach ist: Die Kabel können oberhalb des Erdreichs zwischen der Bepflanzung verlegt werden – eine aufwendige Verlegung von Erdkabeln samt zugehöriger Erdarbeiten entfällt. So ist das Beleuchtungssystem von BEGA ideal für Bestandsgärten, ohne groß Umbauarbeiten angehen zu müssen. Und wenn nach einer Weile der Garten umgestaltet oder eine Erweiterung der Beleuchtung gewünscht wird, so ist dies ebenfalls jederzeit ohne großen Aufwand möglich.

Flexibles Beleuchtungssystem

Zur Konfiguration der Anlage mit dem Smartphone steht die kostenlose App BEGA Smart zur Verfügung. Sie ist die Schalt­zentrale, mit der alle Leuchten eingebunden, Lichtgruppen und Szenarien erstellt sowie im Nahbereich gesteuert werden können. Es werden einfach die Codes auf den Komponenten eingescannt – und schon kann die Gestaltung intuitiv und mit geringem ­Aufwand erfolgen. Das automatisierte und uhrzeitabhängige Schalten der Anlage ist ebenso leicht speicherbar. Mit BEGA ­Zigbee-Leuchtmitteln lässt sich das System um konventionelle Leuchten mit Schraub­sockel E14 oder E27 erweitern. Das flexible System ist auch für ­Zigbee 3.0 Geräte anderer Hersteller offen. Für ein smartes Beleuchtungserlebnis Innen wie Außen können derart zertifizierte Komponenten in das System integriert werden – natürlich auch mit der passenden Fernsteuerung. So steht einer smarten Illumination bei Nacht, bei der auch die Terrasse in stimmungsvolles Licht getaucht wird, nichts mehr im Wege.

www.bega.com

ein zauberhaftes Spiel
aus Licht und Schatten