einzigartige porzellankunst

Die fein verarbeiteten, sinnlich wirkenden Produkte von Nana König entstehen aus von Hand gegossenem Porzellan und erscheinen aufgrund des Materials in einer unglaublichen Leichtigkeit und Transluzenz.

Bevor Nana König ihre Leidenschaft für Keramik und Porzellan entdeckte, arbeitete sie jahrelang als Grafik-Designerin und Art Direktorin für verschiedene bekannte Food- und Wohnzeitschriften. „Ich hatte den Drang, mich selber gestalterisch vom zweidimensionalen Zeitschriften-Layouten in die dritte Dimension, dem Entwerfen von Produkten, weiterzuentwickeln.“ 2013 begann die Hamburgerin sich bei einem Workshop mit dem keramischen Material auseinanderzusetzen und vertiefte ihre Kenntnisse später an einer Fachschule für Keramik.

Das Besondere an der Arbeit mit Ton und Porzellan ist für Nana König die Unberechenbarkeit des Materials, die sie täglich herausfordert und immer wieder überrascht – sowohl im positiven als auch im negativen Sinn. Die Keramik zwingt mit ihrer Eigenschaft der Eigenwilligkeit zur Entschleunigung und zu einer gewissen Demut. „Das musste ich erst lernen, da man heutzutage davon ausgeht, dass alles immer funktionieren muss und schnell umsetzbar ist.“ Ihre Liebe zu dieser Arbeit entspringt der Symbiose aus Design und dem freien spontanen Schaffen. Es reizt sie, das konstruiert Erdachte mit ihrer Lust am intuitiven Arbeiten zu verbinden. An ihren Produkten ist dieses Zusammenspiel immer wieder zu erkennen. Bei der Schalenserie „Amorph“ beispielsweise verformt sie händisch eine perfekt gegossene Porzellanschale (nachdem sie aus der Gipsform gekommen ist) mit einem spontanen Schwung, der damit dieser Form eine gewisse Einzigartigkeit verleiht.

Nana Königs Kollektion ist modern und minimalistisch und auch über den Shop ihrer Webseite erhältlich. Sie arbeitet sowohl mit Steinzeug als auch mit Porzellan und benutzt dabei unterschiedliche Techniken. Dazu gehört das Porzellangießen, die Aufbautechnik sowie das Drehen an der Töpferscheibe. „Ich liebe die Gegensätze und Kontraste. Das Schwarz gegen das Weiß, der grobschamottierte Ton gegen das edle transluzente Porzellan.“ Eine Ausnahme stellen die Kristallglasuren dar. Von dieser speziellen und etwas in Vergessenheit geratenen Glasurtechnik ist die Künstlerin total fasziniert. Kristallglasuren gehören zu den am schwierigsten herzustellenden Glasuren und hatten ihre populärste Phase im Jugendstil. Die Bildung der Kristalle kann man nicht wirklich beeinflussen und es ist jedes Mal eine große Überraschung, welche Stücke entstanden sind, wenn der Ofen geöffnet wird. Nana König stellt Produkte her, die den Menschen ein Gefühl von Einzigartigkeit vermitteln.


www.nanakoenigdesign.com

Jedes Objekt
ein Unikat, Modern und
minimalistisch