02 19 Magazin für Architektur, Garten und Lebensart

Das Auge trinkt mit!

Eine der weltweit führenden Cocktail-Bars findet man im Zentrum Kölns. Der preis­­gekrönte Bartender Volker Seibert und seine Lokalität sind mit allem ausgezeichnet, was man in diesem Metier erreichen kann. Zu Recht!

Vor fünf Jahren erfüllte sich der Alchemist Volker Seibert mit der „SEIBERTS Classic Bar und Liquid Kitchen“ seinen großen Traum. In einem historischen, denkmalgeschützten Stadthaus schuf er eine Perle der klassischen Barkultur, verwirklichte seine Wünsche und verzichtete auf Architekten und Designer, um selbst die Atmosphäre zu schaffen, die er sich vorstellte: ruhig und gepflegt, mit einem zauberhaften Innenhof, der ganzjährig geöffnet ist. Mitten in der Innenstadt findet man täglich ab 17 Uhr eine genussvolle Oase mit außergewöhnlichem Flair, fernab vom Trubel der Stadt. Im Friesenwall 33 herrscht Exklusivität: Keine offene Tür erwartet die Barliebhaber, die in der ganzen Welt zuhause sind. Vielmehr muss man die Klingel betätigen, um eingelassen und persönlich vom Gastgeberteam begrüßt zu werden. An der langen Kirschholzbar und vom Chesterfield Sofa aus beobachtet man allein oder bei einem guten Gespräch zwischen Kronleuchter und Seidentapete die Bartender bei ihrer Handwerkskunst und genießt die totale Geschmacksoffenbarung. Jede Zutat, jedes Glas, jeder Löffel, jede Dekoration der Cocktails ist handverlesen. Nichts wird dem Zufall überlassen.

Nach seiner Ausbildung zum Werkzeugmechaniker in seiner Heimatregion Westerwald widmete er sich seiner Leidenschaft und war dafür vier Jahre in der Welt unterwegs – im europäischen Hochadel und in der Formel Eins unter anderem lernte er sein Handwerk und sammelte wertvolle Erfahrungen, bis er sich in der Kölner Capri Lounge sesshaft machte, dort 13 Jahre verblieb, und seine eigene Spielwiese eröffnete. Hier lässt er seine Schöpfungen im Kopf entstehen, denkt sich das Zusammenspiel der Ingredienzien aus und würzt das Ganze mit modernem Zeitgeist.

So entsteht immer wieder ein neues Stück vom Cocktail-Glück. Mittlerweile bringt der hochdekorierte Mixologe 27 Jahre Barerfahrung mit und ist stets auf der Suche nach neuen Kreationen. Die Leidenschaft des Perfektionisten gilt der Verbindung von frischen, saisonalen und möglichst regionalen Produkten mit ausgefallenen Techniken der flüssigen Hexenküche. Allerbeste Zutaten höchster Qualität, jahrzehntelange Aromenexpertise und perfekte Handwerkskunst sind die Basis unverfälschter Gaumenfreude. „Wir machen uns vom Grund her Gedanken wie wir einen Drink bestmöglich entstehen lassen, zerlegen ihn in Einzelteile und nutzen unsere rund 100 hausgemachten Zutaten.“ Amalfi-Zitronen beispielsweise oder frischgeschnittene Biominze vom Markt verarbeitet das Seiberts-Team mit perfekten Zubereitungstechniken, um ihnen höchsten Genuss zu entlocken. Japanisches Hoshizaki-Eis, das durch sechs Osmoseanlagen gefiltert ist, rundet das Ganze zur Vollendung ab. „Letztlich werden unsere Drinks zubereitet wie gutes Essen in der Sterneküche“, erklärt Volker Seibert. „Wichtig ist nur, dass keine der Zutaten den Bogen überspannt.“ Insgesamt findet der Gast 80 bis 120 Drinks inklusive Eigenkreationen auf der Karte – plus die komplette Klaviatur von Klassikern versteht sich, die allerdings nicht extra aufgeführt werden. „Wir leisten sehr viel Empfehlungsarbeit und das Vertrauen der Gäste ist sehr hoch. Wir führen, aber wir verführen nicht.“ Zurückhaltender Service gehört selbstverständlich dazu: „Was hier passiert soll auch hierbleiben. Das macht eine gute Bar aus.“ SEIBERTS Bar und Liquid Kitchen ist ein Zufluchtsort mit besonderem Flair für den wohlverdienten Tagesabschluss, um dem Stress des Alltages vollends zu entfliehen – gekrönt mit allerhöchstem Genuss.

www.seiberts-bar.com

Öffnungszeiten
Dienstag bis Sonntag
17 bis 2 Uhr, Terrasse bis 23 Uhr
Montag Ruhetag

„Wichtig ist nur, dass keine der Zutaten den Bogen überspannt.“