cool am pool


Landschaftsarchitekt Manuel Sauer von Terramanus nahm sich einer urbanen Außenfläche am Kölner Rheinufer an und konzipierte eine traumhafte Schwimm-Oase – mit sagenhaftem Blick auf den Strom der Domstadt.

Elegant sollte er sein, eine Bademöglichkeit aufweisen und ganzjährig ein attraktives Erscheinungsbild bieten, besonders abends – das waren die Vorgaben an Terramanus. Der Außenraum gehört zu einer Souterrainwohnung mit breiter Fensterfront, die von Wohnzimmer und Küche aus einen weiten Naturblick auf das Rheinufer eröffnet. Die Gestaltung folgt einer ruhigen Formensprache, greift vorhandene Strukturen und Materialien auf und bringt sie mit dem neuen Wohnkonzept in Einklang. Zierbade­backen mit schwebendem Sitzplateau, Grillplatz mit Feuerelement, Dusche und Lounge-Ecke: Mehrere Aufenthaltsangebote fördern die ganzflächige Nutzung des etwa 90  m² großen Bereiches und bieten unterschiedlichste Perspektiven.

Im Zentrum liegt ein 90 cm tiefes Zierbadebecken mit innen umlaufenden Sitzstufen, eine moderne Schwimmbadtechnik sorgt für kristallklares, gesundes Wasser. Ein schwebendes Naturstein-Plateau aus Grauwacke dient als 12 m² Sitzplatz und die Trittplattenreihe durch das Becken erleichtert den Zugang. Die Achse verlängert sich mit drei Steinen in die angrenzende Holzfläche hinein und schafft so eine ­wirkungsvolle Verbindung. Die beste Aussicht auf das Rheinufer bietet ein Grillplatz mit einem Feuerring aus Cor-Ten-Stahl, der durch Bodeneinbauleuchten fein illuminiert, bei Dunkelheit ­ästhetische Akzente setzt. Die seitliche Begrenzung stellen zwei, bis zu vier Meter hohe holzverblendete Stützwände dar, die auf der Südwestseite durch drei quadratische hinterleuchtete Glaselemente belebt werden.

Die Pflanzen wurden dem Gestaltungscharakter entsprechend konzentriert und pointiert eingesetzt. Dies stärkt ihre raumprägende Bedeutung für die Terrasse. Eine schirmförmige Felsenbirne (Amelanchier lamarkii) entspringt dem Holzdeck seitlich des Plateaus. In anthrazitfarbenen Pflanzkübeln präsentiert sich kontraststark das rotlaubige Blutgras (Imperata Cylindrica ‚Red Baron‘) und macht jeden Kübel zum besonderen Hingucker. Alles Grün wird durch ein verstecktes Bewässerungssystem pflegeleicht unterstützt. Abends zeigen sich die solitär platzierten Pflanzen auch als wichtiger Bestandteil des harmonischen Lichtkonzepts, das in Zusammenarbeit mit dem Lichtdesigner Fritz Döpper aus Hilden realisiert wurde.

www.terramanus.de

Entspannung pur
und ruhige Formensprache