Schwarze Magie

Der dunkle Klinkerkubus schwebt auf einem gläsernen Erdgeschoss – inmitten eines Gartens. Duda Architekten aus Bergisch Gladbach schufen vor den Toren der Domstadt ein ambivalentes Spiel zwischen Innen und Außen, Schwere und Leichtigkeit.

Die leichtigkeit des steins

Formwille und Widerstand. Steinbildhauer Markus Schürmeyer arbeitet in der denkbar größten kulturhistorischen Spannung von Archaikum und Moderne und beeindruckt mit seinen Steinschalen.

L Lebensart

Runde
sache

Ein Kubus mit abgerundeten Ecken, bodentiefen flächenbündigen Fenstern und einem Putz mit besonderer Strahlkraft – Architekt Martin Falke legt eine außergewöhnliche Erscheinung in einer gutbürgerlichen Siedlung hin, dass seines gleichen sucht.

A Architektur

Helle Freude

„Wo echte Konstruktion auf echte Inhalte trifft, entstehen echte Werke“, so Ludwig Mies van der Rohe. Der Kölner Architekt Bernd Oxen schaffte mit seinem neuesten Projekt ein echtes Juwel im Grünen – äußerst radikal, extrem pur.

G garten & landschaften

Natur versus kultur

Im malerischen Siebengebirge bei Bonn kreierten Landschaftsarchitekten aus Köln einen großzügigen Privatgarten, dessen konsequentes gestalterisches Konzept seinesgleichen sucht.

L lebensart

Gottes segen

Mit der Umbauung der Christuskirche am Stadtgarten kreiert die Kölner Architekten-Arbeitsgemeinschaft Hollenbeck Architekten und Maier Architekten eine zukunftsweisende Vereinigung von Gottesdienst und Gemeindeleben, Wohnen und Arbeiten.

A architektur

raumkunst kunstraum

Zentrale Figur des Bonner Ortsteils Kessenich ist die Villa Faupel: ein traditioneller Bau des 19. Jahrhunderts, der bis in die 80er Jahre stetig erweitert und überformt wurde. Uwe Schröder gestaltete hier einen besonderen Ort für Kunst.